COMBATIVES VIENNA SELBSTVERTEIDIGUNG

Training

DEUTSCH (English below)

Was du von uns erwarten kannst:

  • Unser Ziel ist es, unseren Mitgliedern zu praktischem, realistischem Selbstschutz zu verhelfen.
  • Wir glauben fest an ein kooperatives, hilfreiches und einladendes Lernumfeld.
  • Wir glauben an normale Höflichkeit und Respekt, lehnen aber unnötige Formalitäten ab – Ausbilder werden beim Vornamen genannt, nicht “sensei” oder “guro” und NIEMALS “Meister”. Wir sprechen “per du”, nicht “per Sie”.
  • Wir unterstützen laufende Recherche und unser Lehrplan wurde von Menschen entwickelt, die weitaus sachkundiger sind als wir, aber gleichzeitig sind wir stets bestrebt, unsere Ausbildungsmethoden und -praktiken zu verbessern. Das Hinterfragen, WARUM und WIE wir tun, was wir tun, wird immer ermutigt.
  • Wir möchten, dass du das Ziel jeder Trainingsübung oder jedes Moduls verstehst – was wir mit der Übung zu erreichen versuchen. Wir erwarten von unseren Mitgliedern nicht, dass sie gedankenlose Roboter sind.
  • Wir fördern “Lebendigkeit” in unserem Training, nicht tote Muster oder unrealistische Bewegungen wie ein Roboter. Wir fangen immer langsam an (“Wenn man es nicht langsam machen kann, kann man es auch nicht schnell machen!”) und bauen mit der Zeit Geschwindigkeit und Intensität und Widerstand auf.

Was wir von dir erwarten:

  • Jeder Mensch hat vor etwas Angst und hat verschiedene Schwächen. Wenn du trainierst, wirst du deine Ängste und Schwächen erkennen, so wie wir unsere erkennen. Das ist ein natürlicher Teil jedes Lernprozesses und nichts, wofür man sich schämen muss. Akzeptiere diese Realität.
  • Bleib unvoreingenommen.
  • Wenn du etwas nicht verstehst, stelle Fragen.
  • Mach dir keine Sorgen, wenn du am Anfang nicht so gut abschneidest, wie du es dir wünscht. Können kommt nur mit Zeit und Wiederholung. Wir alle sind die ganze Zeit Studenten und manchmal auch Anfänger.
  • Zeige deinen Trainingspartnern Respekt. Sie sind ein sehr wichtiger Teil deiner Entwicklung als Combatives-Trainierender.
  • Konzentriere dich auf das Training; wir sind nur ein paar Stunden pro Woche zusammen, daher ist die Aufmerksamkeit auf das Training in dieser Woche sehr wichtig. Lass die Außenwelt für zwei Stunden hinter dich.
  • Training außerhalb des Unterrichts ist wichtig. Wir ermutigen dich, in deiner Freizeit mit anderen zu trainieren und die in unseren Kursen erlernten Fähigkeiten weiter zu üben.
  • Wenn du eine Verletzung hast, die dich daran hindert, eine bestimmte Übung zu machen, überspringe diese Übung, bist du wieder gesund bist.
  • Es ist unnötig zu sagen, dass die persönliche Hygiene sehr wichtig ist. Halte deine Fingernägel kurz geschnitten! Gebrochene oder abgerissene Fingernägel sind nicht gut.
  • Bitte bezahle deinen monatlichen oder wöchentlichen Beitrag pünktlich.

ENGLISH (Deutsch oben)

What you can expect of us:

  • Our goal is to help our members become proficient at practical, realistic self-protection.
  • We believe firmly in a co-operative, helpful, and welcoming learning environment.
  • We believe in normal courtesy, respect, and politeness but wholeheartedly reject needless formality–instructors are called by their first names, not “sensei” or “guro” and NEVER “master.” We speak “per du,” not “per Sie.”
  • We support ongoing research and inquiry; our curriculum has been developed by people who are far more knowledgable than us, but at the same time we are always striving to improve our training methods and practices. Questioning WHY and HOW we do what we do is always encouraged.
  • We want you to understand the goal of each training exercise or module—what you are trying to accomplish via the drill or exercise. We don’t expect our members to be unthinking robots.
  • We encourage “aliveness” in our training, not dead patterns or unrealistic robotic movements. We always start slowly (“If you can’t do it slow, you can’t do it fast, either!”) and over time build speed and intensity and resistance.

What we ask of you:

  • Every human being is afraid of something, and has various weaknesses. As you train, you will recognize your fears and weaknesses, as we recognize ours. This is a natural part of any learning process and nothing to be ashamed of. Embrace this reality.
  • Keep an open mind.
  • If you don’t understand something, ask questions.
  • Don’t worry if you can’t perform as well as you wish to in the beginning. Proficiency comes only with time and repetition. We are all students all of the time, and beginners some of the time.
  • Show respect to your training partners. They are a very important part of your development as a Combatives practitioner.
  • Stay focused on the training; we are only together a few hours per week, so attention to that week’s training is very important. Leave the outside world behind for two hours.
  • Training outside of class is important. We encourage you to train with others in your private time, and further practice the skills you learn in our classes.
  • If you have an injury that prevents you from doing a certain exercise, skip that exercise until you heal.
  • Needless to say, personal hygiene is very important. Also, keep your fingernails trimmed short! Broken or ripped fingernails are not good.
  • Please pay your monthly or weekly dues ON TIME. Please!